Markus Beisel


Direkt zum Seiteninhalt

Hossa

Regisseur

Texte: Dirk Böhling
Regie: Markus Beisel
Bühnenbild: Heidi Bühl
Produktionsleitung: Oststadt- Theater Mannheim
Premiere: 09. Oktober 2009 im Oststadt Theater Mannheim

Gisela Wöhlermann............Susan Horn
Erwin Wöhlermann...Michael Hanreich
Petra Wöhlermann.............Silvia Ebert
Sven Wöhlermann.......Jürgen Hellmann
Sprecher........................Michael Hördt




Reisen Sie zurück in die 70er Jahre, direkt in das Wohnzimmer der Familie Wöhlermann. Dort fällt nämlich gerade der Fernseher aus und damit das routinemäßige Abendbrot vor der Glotze ins Wasser. Doch die Wöhlermänner lassen sich nicht lumpen und nehmen die Unterhaltung selbst in die Hand. Sie spielen ihre Lieblingssendungen nach, veranstalten alt bekannte Quizshows und führen den Zuschauer durch ein Panoptikum vertrauter Werbejingles und legendärer Schlager, nicht ohne das Basiswissen zu den Themen Politik und Weltgeschehen der 70er noch einmal aufzufrischen. Wir begegnen Eduard Zimmermann, der nach Vater Abraham fahndet, sagen John Boy und Mary Ellen "Gute Nacht" und erleben noch einmal die Wiederauferstehung von Rudi Carell´s "Am laufenden Band".
Spätestens wenn Dieter Thomas Heck seinen Rainer auffordert, die Hitparade abzufahren, gibt es kein Halten mehr: Gitte zieht sich aus, Mireille Matthieu rutscht knapp unter der Küchenbestuhlung hindurch, Peter Maffay verliert in einem heißen Sommer seine Warze, Howard Carpendale fragt sich, wo zum Teufel seine Alice abgeblieben ist und wenn Jürgen Marcus lässig ins Publikum winkt, dann wirft sogar Frau Wöhlermann die Lockenwickler hinter sich.

Diese Ausstattungsrevue protzt mit schnellen Kostümwechseln, auftoupierten Perücken und aufwendigem Make-up. Geradezu verschwenderisch werden Myriaden von Requisiten betanzt, bespielt und besungen und wer damit noch nicht zufrieden ist, der bekommt spätestens von den schrillen Mustern des Bühnenbilds einen 70er-Flash.


"[...] Die 70er Jahre Schlagerrevue von Dirk Böhling wird hier unter der Regie von Markus Beisel quietschbunt, temporeich und höchst vergnüglich, liebevoll ausgestattet von Heidi Bühl, in Szene gesetzt. [...]"

-Mannheimer Morgen-

"[...] Vor ausverkauftem Haus gab es Standing Ovations und erst nach mehreren Zugaben gab sich das begeisterte Publikum zufrieden. [...]"

-Wochenblatt Mannheim-

"[...] Die Laune des Publikums steigert sich zum Ende der "Hossa"-Premiere zum Beifallssturm! [...]"

-Mannheimer Morgen-

"[...] Das Publikum fühlt sich ein ums andere mal zurück versetzt in seine eigene Jugendzeit. [...]"

-Wochenblatt Mannheim-


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü