Markus Beisel


Direkt zum Seiteninhalt

Im Weißen Rössl

Schauspieler > Musicals

Text: Oskar Blumenthal & Gustav Kadelburg
Musik: Ralph Benatzky
Regie: Jörg Steve Mohr
Produktionsleitung: Capitol Mannheim
Premiere: 29. Juli 2017 im Capitol Mannheim

Leopold.............................................................Aris Sas
Josepha.....................................................Markus Beisel
Dr. Siedler......................................................Felix Heller
Giesecke..................................................Hartmut Lehner
Ottilie..........................................................Bianca König
Siegesmund..................................................Rino Galiano
Prof. Hinzelmann................................Dr. Markus Weber
Klärchen....................................................Kathi Sommer
Kathi..............................................................Maria Albu
Piccolo.........................................................Dennis Bode



Die besonders schwungvolle Musical Komödie wird in einer einmaligen Inszenierung von Joerg Steve Mohr, der als Regisseur im Rhein Neckar Raum bestens bekannt ist, in Mannheim zu sehen sein. Eine abwechslungsreiche Dramaturgie, wunderbare Musik, eine schräge und einfallsreiche Inszenierung und abrupte Stilwechsel – so wird Mohr das Mannheimer Rössl gestalten. Vor 87 Jahren feierte das Musical in drei Akten Premiere im Großen Schauspielhaus in Berlin. Kurz nachdem das Capitol in Mannheim seine Türen öffnete. Das sehr junge Ensemble, viele der Darsteller sind unter 30 Jahre, zeigt, dass das Stück nichts von seiner Leichtigkeit verloren hat.
Stilistisch reicht das Stück von der Wiener Klassik über das Wienerlied und Volksmusik Anklängen bis hin zur Unterhaltungsmusik der 1920er und 1930er Jahre. Die Inszenierung des Capitol bringt die wunderbaren Melodien, die jeder kennt, in einem modernen Gewand auf die Bühne.
Der über die Grenzen der Region hinweg bekannte, hochgelobte Jazzpianist und Komponist Daniel Prandl gibt als musikalischer Leiter der Musik einen neuen, leichten und humorvollen Anstrich.
Céline Bouvier wird die Rolle der Wirtin Josepha übernehmen und ihr ganz bestimmt viel von ihrem gemeinen Charme einhauchen.
Aris Sas, der österreichische Musicalstar, in der Rolle des Leopold, wird diesen mit viel Schmäh und Wiener Feinsinn spielen. Er spielte in nahezu allen großen Musicalproduktionen im deutschsprachigen Raum zumeist die Hauptrolle und lies sich doch nicht auf ein Genre festlegen. So sang er dazwischen auch immer wieder klassische Partien in Oper und Operette.
Die Geschichte: Das Leben des pfiffigen Oberkellners Leopold im "Weißen Rössl" am Wolfgangsee könnte so schön sein, würde ihn die hübsche Wirtin Josepha endlich erhören. Da die jedoch mehr Interesse an Stammgast Dr. Siedler zeigt, sieht sich Leopold gezwungen, außergewöhnliche Maßnahmen zu ergreifen, um dem Objekt seiner Begierde die Augen zu öffnen. Die Folge sind Turbulenzen, Verwicklungen und weitere Intrigen, die Leopold - zumindest zunächst - seinem Ziel nicht unbedingt näher bringen. Und der österreichische Kaiser ist auch auf der Bühne zu erleben….



[...] Céline Bouvier [...], die mit sympathischer Einfühlung eine schlagfertig-warmherzige "Rössl"-Wirtin gibt, dem Wortwitz des Werkes vertraut, frivole Nischen zauberhaft füllt und auf Zotiges verzichtet. Besonders groß: "Es ist einmal im Leben so" [...]

-Mannheimer Morgen-


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü